I.          Allgemeines

Anwendungsbereich und Ziele

Dieser Ethikkodex gilt für alle offiziellen Tätigkeiten der Firma Kittner und legt eindeutige Standards für ein korrektes dienstliches Verhalten fest. Wir verpflichten uns hiermit, unser Unternehmen in Übereinstimmung mit den höchsten Standards der Geschäftsethik und des Verhaltens zu führen und unsere Mitarbeiter zu ermutigen, ethische Fragen mit der Geschäftsführung zu besprechen, damit wir diesen hohen Standard beibehalten können.

Mit diesem Ethikkodex erklären wir eindeutig:

  • Ein ethisches Unternehmen zu sein, das alle innerstaatlichen und internationalen Gesetze und Vorschriften durch faire und transparente Managementmethoden einhält.

  • Durch die Verbesserung der Qualität von Produkten und Dienstleistungen und deren Senken der Produktionskosten durch geeignete Maßnahmen die Kundenerwartungen zu befriedigen.

  • Nach maximalem Unternehmenswachstum durch faires und effizientes Management zu streben.

  • Zu einer transparenten Unternehmenskultur durch faire Handelspraktiken und Wettbewerb beizutragen.

  • Information von unseren Kunden über die Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen zu sammeln und zu analysieren und inwieweit sie ihren Bedürfnissen und Erwartungen entsprechen zu schätzen.

  • Die Qualifikation und Motivation der Mitarbeiter für qualitativ hochwertige Arbeit kontinuierlich zu verbessern.

  • Uns zu bemühen, ein Unternehmen mit hochqualifiziertem Personal zu sein, das seinen Mitarbeitern Chancengleichheit in einer sicheren und angenehmen Arbeitsumgebung nach nationalen und internationalen Standards bietet.

  • Uns als bevorzugter Partner auf dem Markt zu etablieren.

Kittner Anlagen- und Maschinenbau GmbH erwartet und verlangt von jedem ihrer Mitarbeiter, dass er in Übereinstimmung mit den geltenden Rechtsvorschriften und den Grundwerten und Geschäftsprinzipien des Unternehmens zu handelt. Jeder von uns ist verantwortlich, mit Ehrlichkeit und Redlichkeit zu handeln und jederzeit ein ethisches Verhalten zu haben. Kein Mitarbeiter darf seine Position zu missbrauchen, selbst Nutzen ziehen oder ein Verhalten bevorzugen oder tolerieren, das diesem Ethikkodex nicht entspricht. Wir erwarten auch von unseren Lieferanten, Beratern, unabhängigen Auftragnehmern, Vermittlern und anderen Vertretern von Dritten, dass sie diese Standards einhalten.

Von Kittner Manager wird erwartet, dass sie für sich selbst den höchsten ethischen Standard setzen und als Vorbild für ihre Teams dienen. Diese Führung durch persönlichen Beitrag ist entscheidend für die Etablierung und Aufrechterhaltung der in diesem Kodex beschriebenen Verhaltensstandards des Unternehmens. Von der Führung wird außerdem erwartet, dass sie sorgfältig und wachsam auf potenzielle Verstöße gegen den Kodex achten und Bedenken rechtzeitig mitteilen.

II.         Mehr Fairneß in den Geschäftsprozessen

  1. 1. Offener und fairer Wettbewerb

Kittner setzt sich für einen offenen, fairen und legalen Wettbewerb auf den globalen Märkten ein. Wettbewerbswidrige Preisabsprachen mit Wettbewerbern oder Marktaufteilung sowie der Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung sind verboten.

Mitarbeiter müssen Situationen vermeiden, in denen ihre persönlichen Interessen mit ihren Pflichten bei Kittner in Konflikt geraten. Tritt ein solcher Interessenkonflikt auf, muss der Mitarbeiter seinen Vorgesetzten informieren.

Insbesondere ist es den Mitarbeitern untersagt, sich an Vereinigungen mit Wettbewerbern, Lieferanten oder Kunden zu beteiligen oder für diese und deren Interessen zu arbeiten.

  1. 2. Verpflichtungen gegenüber unseren Kunden

Kundenzufriedenheit:

Wir erkennen an, dass Kundenzufriedenheit insbesondere durch die rechtzeitige Lieferung von Produkten bester Qualität erreicht wird und werden alles tun, um dieses Ziel zu erreichen. Wir sehen unsere Kunden als Inspiration Quelle für Entwicklung.  Ihre Zufriedenheit sollte unsere Hauptpriorität sein und die Grundlage für unsere Handlungen und Entscheidungen. Wir müssen die Interessen und die Unverletzlichkeit unserer Kunden schützen.

Faire Geschäftspraktiken:

Wir werden unsere Marktposition nicht missbrauchen, um unvernünftige Handlungen zu rechtfertigen oder unangemessenen Einfluss auszuüben.

Gegenseitiges Vertrauen:

Wir müssen ein faires und offenes Geschäftsgebaren anstreben, das auf gegenseitigem Vertrauen und Zusammenarbeit beruht. Wir müssen die Geschäftsethik bei unseren Partnern unterstützen und fördern.

III.        Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern

  1. 1. Entwicklung der Humanressourcen

Die Vielfalt unserer Mitarbeiter ist eine Quelle der Stärke für unser Unternehmen. Wir schätzen und respektieren Menschen mit unterschiedlichen Qualifikationen, Fähigkeiten und Stellungnahmen.

Wir müssen uns von der Souveränität und Kreativität unserer Mitarbeiter leiten lassen und ihre Selbstentfaltung unterstützen. Wir müssen ein System schaffen, das für die Aufgabenerfüllung und die persönliche Entwicklung aller Mitarbeiter notwendig ist, und ein Umfeld, in dem dies realisiert werden kann.

Wir folgen alle geltenden Arbeits- und Beschäftigungsgesetze, einschließlich derjenigen, die Diskriminierung und Belästigung verbieten und eine angemessene Berücksichtigung von Unterschieden gewährleisten. Mitarbeiter müssen auf der Grundlage ihrer Qualifikation für die Stelle ausgewählt und befördert werden, unabhängig von Rasse, Alter, Geschlecht, Staatsangehörigkeit, Religion, sexueller Orientierung und Behinderung.

  1. 2. Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz

Es ist wichtig, dass die Mitarbeiter von Kittner in einer sicheren und sauberen Umgebung arbeiten. Wir verpflichten uns zur Einhaltung aller für uns geltenden Gesundheits-, Sicherheits- und Umweltgesetze und -vorschriften und sind bestrebt, jede Aktivität zur kontinuierlichen Verbesserung zu überwachen und zu überprüfen.

Wir müssen alle Anstrengungen unternehmen, um Arbeitsunfälle zu vermeiden und eine saubere und sichere Arbeitsumgebung zu schaffen. Wir müssen regelmäßige Sicherheitsinspektionen unserer Gebäude und Anlagen und regelmäßige Sicherheitsschulungen für alle Mitarbeiter durchführen, um ihre Sicherheit am Arbeitsplatz zu gewährleisten.

IV.        Ethik der Mitarbeiter

  1. 1. Mit Integrität, Fairness und gegenseitigem Respekt arbeiten

Unsere Arbeitsphilosophie ist, dass jeder von uns, Mitarbeiter und Leiter, mitverantwortlich für den Erfolg der Firma Kittner ist.

Unsere Beziehungen basieren auf Vertrauen, Toleranz, Ethik und Zusammenarbeit. Es ist wichtig, dass wir andere respektieren, die möglicherweise andere Ideen und Meinungen haben. Wir behandeln die unterschiedlichen Kulturen und Bräuche von Kollegen anderer Nationalitäten und Religionen mit Rücksicht und Sorgfalt. Wir müssen die Bedeutung aller Angestellten und Arbeiter anerkennen und ihre Individualität, Rechte und Würde respektieren.

Persönliche Beleidigungen, Meinungsverschiedenheiten, sexuelle Belästigungen oder körperliche Gewalt und Schäden werden nicht toleriert. Sie werden mit der vollen Härte des Gesetzes geahndet. Streitigkeiten, Kritik und Meinungsverschiedenheiten sind mit zivilisierten Methoden in offener Kommunikation zu lösen. Die Privatsphäre eines jeden Mitarbeiters ist zu respektieren und unverletzlich zu halten.

  1. 2. Erfüllung der Pflichten

Alle Mitarbeiter müssen ihre Pflichten auf der Grundlage aller geltenden Regeln und Vorschriften sowie der Geschäftspolitik des Unternehmens gewissenhaft erfüllen. Sie müssen ihre Rechte und Pflichten kennen und Entscheidungen treffen und in Übereinstimmung mit den Unternehmenszielen und dem Kodex handeln.

Alle Mitarbeiter müssen verstehen, dass absichtliche oder rücksichtslose Manipulationen von Dokumenten oder Berechnungen zu Fehlern in der Entscheidungsfindung des Unternehmens führen können und müssen daher alle Informationen genau aufzeichnen und berichten.

Falls Mitarbeiter des Unternehmens aufgrund von Unachtsamkeit einen Fehler in Dokumenten oder Berechnungen gemacht haben, sollten sie sofort ihren Leiter darüber informieren, um den Fehler zu korrigieren.

Alle Mitarbeiter sollten aktiv innerhalb der Abteilung und auch mit Kollegen in anderen Abteilungen zusammenarbeiten, um die Arbeitseffizienz zu maximieren.

  1. 3. Gute und glaubwürdige Kommunikation

Die Kommunikation und der Informationsaustausch im Unternehmen basieren auf den Abläufen der einzelnen Prozesse, den Zuständigkeiten und Befugnissen, die den Funktions- und Hierarchieebenen entsprechen, sowie auf den Arbeitsabläufen, die durch interne Rechtsakte und Zertifikate geregelt sind.

Wir müssen sicherstellen, dass das, was wir bei der Arbeit und außerhalb der Arbeit schreiben und sagen, die Integrität und die Standards widerspiegeln, die von uns erwartet werden.

Um den Ruf von Kittner und Ihren eigenen zu schützen, ist es wichtig, dass die gesamte schriftliche Kommunikation mit Sorgfalt und in dem Bewusstsein erstellt wird, dass sie eines Tages öffentlich werden könnte. Wenn Sie außerhalb der Arbeit über Ihre privaten Computersysteme und Geräte im Internet surfen, sollten Sie darauf achten, kein Material in sozialen Netzwerken zu veröffentlichen, das das Unternehmen verunglimpft, Lieferanten oder Kunden diffamiert, Geschäftsgeheimnisse offenlegt oder die Urheber- und Patentrechte von Kittner verletzt.

Wenn ein Reporter oder Journalist eines Nachrichtenmedienunternehmens, ein Branchenexperte oder eine andere Person Sie bittet, Fragen im Zusammenhang mit dem Unternehmen Kittner zu besprechen oder zu kommentieren, sollten Sie sich je nach Art des Ereignisses mit der Unternehmensleitung beraten.

  1. 4. Schutz von persönlichen und Unternehmensgeheimnissen und vertraulichen Informationen

Vertrauliche Informationen, zu denen Geschäftsgeheimnisse und geschützte Informationen in Bezug auf uns, unsere Kunden und Lieferanten gehören, sind ein wertvoller Teil unseres Geschäfts und wir sind verpflichtet, sie zu schützen. Vertrauliche Informationen und Aufzeichnungen sollten mit großer Sorgfalt behandelt werden und elektronische Geräte sollten nicht unbeaufsichtigt gelassen werden, insbesondere auf Reisen und bei Geschäftsveranstaltungen. Solche Informationen sollten nicht an Personen außerhalb von Kittner weitergegeben werden, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben oder wird von autorisierten Geschäftspersonen verlangt.

Mitarbeiter, die über Informationen zu Strategie, Richtlinien, Plänen oder Vermögenswerten von Kittner verfügen, dürfen diese nicht auf unbefugte Art und Weise – ohne ordnungsgemäße Genehmigung außerhalb ihrer dienstlichen Pflichten – zu ihrem persönlichen Nutzen oder zum Nutzen Dritter verwenden.

Wir respektieren die Privatsphäre unserer Mitarbeiter und verpflichten uns, ihre persönlichen Daten zu schützen. Wir werden personenbezogene Daten nur für legitime Geschäfts- oder Beschäftigungszwecke und wie gesetzlich vorgeschrieben sammeln, verwenden und weitergeben. Wir werden auch angemessene Maßnahmen ergreifen, um die Vertraulichkeit der von uns gesammelten persönlichen Daten zu schützen.

Das Unternehmen garantiert die Vertraulichkeit der Nutzung und Speicherung der zur Verfügung gestellten persönlichen Informationen gemäß dem Gesetz zum Schutz persönlicher Daten im elektronischen Informationsaustausch.

  1. 5. Unternehmensfähigkeiten und Eigentumswerte

Als Mitarbeiter von Kittner müssen wir Situationen vermeiden, in denen unsere persönlichen Interessen mit den Interessen des Unternehmens in Konflikt stehen oder Situationen, die diesen Eindruck hinterlassen.

Kittner stellt seinen Mitarbeitern die für die Erfüllung ihrer Aufgaben notwendigen Sachwerte, z. B. Gebäude, Anlagen, Geräte und sonstige Sachwerte, z. B. Vorräte, Liquidität, Rechte, Know-how, zur Verfügung. Die Mitarbeiter haben diese Sach- und sonstigen Vermögensgegenstände nach Treu und Glauben zu behandeln und vor Verlust, Diebstahl oder Beschädigung zu schützen.

Die Sach- und sonstigen Vermögenswerte von Kittner dürfen nur für geschäftliche Zwecke verwendet werden. Unternehmensressourcen dürfen nicht zu Ihrem persönlichen Vorteil verwendet werden. Sie sollten sich auch nicht an Aktivitäten beteiligen, die Sie in eine Wettbewerbsposition zu Kittner bringen.

Um zum Erfolg von Kittner Company beizutragen, müssen Sie Ihrer Arbeit während des Arbeitstages Ihre volle Zeit und Aufmerksamkeit widmen. Sie dürfen keine externen Engagements annehmen, die die Zeit und Aufmerksamkeit, die Sie Ihrer Arbeit widmen können, reduzieren würden.

  1. 6. Gewährung und Annahme unzulässiger Vorteile

Unsere Beziehung zu allen Geschäftspartnern muss auf Integrität und starkem geschäftlichen Urteilsvermögen beruhen. Kein Mitarbeiter darf im Rahmen seiner geschäftlichen Kommunikation oder seines Umgangs mit Institutionen Geschäftspartnern, deren Mitarbeitern oder Mitarbeitern von Institutionen direkt oder indirekt einen unzulässigen Vorteil verschaffen oder sie bestechen. Ebenso darf ein Mitarbeiter keine unzulässigen Vorteile oder Bestechungsgelder von Geschäftspartnern fordern oder annehmen. Wir müssen auch immer sicherstellen, dass die Aufzeichnungen über alle Zahlungen, die wir tätigen, korrekt und vollständig sind.

Ein Vorteil ist unzulässig, wenn er nach Art und Höhe dazu dient, Handlungen und Entscheidungen des Empfängers zu beeinflussen.

In unseren Geschäftsbeziehungen mit Kunden oder Lieferanten ist es akzeptabel, Geschäftsgeschenke zu geben oder zu erhalten, solange sie angemessen oder von geringem Wert sind. Dies können Werbematerialien des Unternehmens sein – Kalender, Firmen-Notizbücher, Kugelschreiber, Souvenirs usw.

  1. 7. Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

Alle Mitarbeiter sollten die Rechtswidrigkeit von sexueller Belästigung am Arbeitsplatz und die daraus resultierende Demotivation und verringerte Produktivität erkennen. Jegliche Handlungen sexueller Natur sind am Arbeitsplatz verboten. Um sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz zu verhindern, müssen alle Mitarbeiter entsprechend geschult werden.

V.         Interne Standards

Integriertes Managementsystem

Um zu zeigen, dass das Unternehmen in der Lage ist, seinen Kunden Produkte und Dienstleistungen zu liefern, die ihren Anforderungen entsprechen, wurde im Unternehmen ein integriertes Managementsystem entwickelt und eingeführt, das den Anforderungen der internationalen Normen entspricht: das Qualitätsmanagementsystem ISO 9001:2012.

VI.        Einführung des Ethikkodexes

  1. 1. Einführung und Information

Der Ethikkodex wurde von der Geschäftsführung der Firma Kittner Anlagen- und Maschinenbau GmbH genehmigt. Jeder Mitarbeiter, auch neu eingestellte, muss über ihn informiert werden.

Er wird auf der Website des Unternehmens veröffentlicht und in geeigneter Weise dargestellt:

www.kittnerbg.com

  1. 2. Konsequenzen bei Verstößen gegen den Ethikkodex

Wir bekennen uns zu den Werten des Ethikkodex und nehmen jeden Verstoß gegen diese Verpflichtungen ernst. Verstöße gegen den Ethikkodex können zu disziplinarischen Maßnahmen für die Mitarbeiter führen. Die Art der Maßnahmen hängt von der Schwere des Verstoßes ab und kann bei schwerwiegenderen Verstößen eine disziplinarische Entlassung beinhalten.

Die gleichen Konsequenzen können auch für unsere Lieferanten, Berater und andere Vertreter von Dritten gelten, die unsere ethischen Standards nicht einhalten. Bei sehr schwerwiegenden Verstößen kann dies auch zur Beendigung der Geschäftsbeziehung mit ihnen führen.

Sie sollten auch beachten, dass einige Abschnitte des Ethikkodex lediglich geltende rechtliche Anforderungen widerspiegeln. Das bedeutet, dass in manchen Fällen eine Handlung, die gegen den Ethikkodex verstößt, auch einen Verstoß gegen das Gesetz darstellen kann. In diesen Fällen kann die Strafe eine Geld- oder Freiheitsstrafe umfassen.

Informationen über tatsächliche und vermeintliche Verstöße müssen schriftlich und in nicht-anonymer Form an die Geschäftsleitung übermittelt werden, damit sie in Übereinstimmung mit dem geltenden Recht analysiert werden können.

Beschwerden, Berichte über Korruption oder die Nichteinhaltung des Ethikkodex sind zu richten an:

hr@kittnerbg.com oder schriftlich an die HRM-Abteilung mit garantierter Vertraulichkeit.